Betreuungsdienst
BetreuungsdienstBetreuungsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Betreuungsdienst

Der Betreuungsdienst des DRK

Matthias Günther

Ansprechpartner

Matthias Günther
Kreisbereitschaftsleiter

Tel. 0171 2652827
E-Mail kbl@drk
-gelnhausen-schluechtern.de

Auf alles vorbereitet

Betreuungsdienst

Ein Unglücksfall trifft Menschen auf unterschiedliche Weise. Wenn Autofahrer in eisiger Kälte stundenlang im Stau stehen, ein Haus abbrennt, eine Flut ganze Lebensgrundlagen zerstört, sind die Betroffenen, auch wenn sie vielleicht nicht verletzt wurden, dennoch auf Hilfen wie Verpflegung, Unterkunft, Pflege oder Bekleidung angewiesen. Der Betreuungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft Menschen in Not mit dem, was sie am dringendsten benötigen.

Der DRK-Betreuungsdienst ist auf die unterschiedlichsten Notsituationen vorbereitet. Auf lokaler Ebene können die freiwilligen Helfer in kürzester Zeit bis zu 500 Menschen mit Essen und Trinken versorgen. In Großschadensfällen können unsere Helfer auf das professionelle Netzwerk des Deutschen Roten Kreuzes zurückgreifen, und Hilfe aus dem ganzen Bundesgebiet bekommen. 

Annelore Christiner

Ansprechpartner

Annelore Christiner
Kreisbereitschafts-
leiterin

Tel. 0160 93738304
E-Mail kbl@drk
-schluechtern.org

Aufgaben

Der Betreuungsdienst

  • leistet den Betroffenen überall dort Hilfe, wo sie sich aufgrund der Situation aus eigenem Vermögen nicht selbst helfen können
  • betreut und versorgt hilfebedürftige Menschen mit lebensnotwendigen Versorgungsgütern
  • sorgt für Verpflegung und vorläufige, vorübergehende Unterbringung von Betroffenen
  • sichert die sozialen Belange der Betroffenen

Der Betreuungsdienst im Katastrophenschutz

Betreuungsdienst

Im Katastrophenschutz stellen unsere Helfer aus den Bereitschaften zusammen mit anderen Hilfsorganisationen das Personal für den 2. Betreuungszug im Main-Kinzig-Kreis. Eigentlich ist jeder aktive Helfer im DRK auch Katastrophenschützer – eine unserer ureigensten Aufgaben.

Der Betreuungsdienst im Katastrophenschutz ist für Menschen in unterschiedlichen Notsituationen da. Besonders stark waren die Helfer des DRK KV Gelnhausen-Schlüchtern im Jahr 2013 beim Hochwassereinsatz gefordert: im Sommer brachen in mehreren östlichen Bundesländern die Deiche, vor allem an der Elbe. Zahlreiche Einsatzkräfte waren tage- und wochenlang im Einsatz. Sie versorgten dort Evakuierte und Einsatzkräfte täglich mit Mahlzeiten. 

Eine weitere große Herausforderung erwartete die Helfer im Jahr 2015:  Durch den nötigen schnellen Aufbau einer Flüchtlingsunterkunft in Hanau waren viele Helfer mehrere Tage, die Verpflegungsstaffeln sogar mehrere Wochen im Einsatz. Und dies alles ehrenamtlich!

Der letzte große Einsatz war die Bomben-Evakuierung in Frankfurt, hier hatte der DRK Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern in zwei Wellen 40 Helfer sowohl in der Betreuung als auch im Transport von Patienten im Einsatz. 

Unsere Feldküchen werden aber auch bei großen Festen und Veranstaltungen genutzt, um viele Menschen zu versorgen. Beim Radlersonntag „Kinzigtal total“ steht die Feldküche regelmäßig in Lieblos. Die Helfer versorgen die Radler traditionell  mit leckerer Erbsensuppe. Beim großen Fest zum 150jährigen Bestehen des DRK Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern bereiteten die Helfer ein Menü für die zahlreichen Gäste zu und ernteten dafür viel Lob. Bei solchen Anlässen können die ehrenamtlichen Mitglieder der Betreuungsgruppen einmal zeigen, was sie können. Die Feldküche gibt nicht nur Erbsensuppe her, die erfahrenen Aktiven zaubern richtige Menüs darin. 

Möchten Sie aktiv dabei sein? Sprechen Sie uns einfach an.

Feldküche des DRK