Die Wasserwacht des DRK
Die Wasserwacht des DRK
Die Wasserwacht des DRK
WasserwachtWasserwacht

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Wasserwacht

Die Wasserwacht des DRK

Ansprechpartner

Ralf Oberschelp
Leiter der Wasserwacht

Tel. 0162 6209991
E-Mail ralf.oberschelp
@wasserwacht-birstein.de

Die 140.000 ehrenamtlichen Mitglieder der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes sind ganz in ihrem Element: Beim Einsatz in Schwimmbädern, an Flüssen, Seen sowie am Meer retten sie nicht nur Menschenleben, sondern bilden Rettungsschwimmer aus und bringen Jung und Alt das Schwimmen bei. 

Ursprünglich gegründet, um Menschen vor dem Tod durch Ertrinken zu retten, ist das Aufgabengebiet der DRK-Wasserwacht heute erheblich vielfältiger. In erster Linie widmet sie sich dem Wasserrettungsdienst, wobei rund 75.000 ehrenamtliche Aktive bundesweit die Badegewässer sichern – ob nun in Bädern, Seen, Flüssen oder an Küsten.

Die Wasserwacht der Ortsvereinigung Vogelsberg

Die Wasserwacht des Kreisverbands wurde bereits vor 25 Jahren unter dem Dach des Ortsvereins Vogelsberg/Birstein-Brachttal gegründet. Mit 33 Aktiven zählt die Wasserwacht des DRK Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern zu den größten Wasserwacht-Gemeinschaften in Hessen.

Bei der Wasserwacht verbindet sich der Spaß am Sport mit der Freude am Helfen. Zu den Kernaufgaben gehören die Aus- und Fortbildung von Rettungsschwimmern, Bootsführern und Rettungstauchern. Die Wasserwacht verfügt über zwei eigene Rettungsboote – Kalypso und Vindex – sowie einige Fahrzeuge, die speziell für die Bedürfnisse der Rettungstaucher eingerichtet sind. Einen Anhänger für die Taucher stellte vor einiger Zeit der Main-Kinzig-Kreis zur Verfügung. Weitere Infos zur Ausbildung in der Wasserwacht gibt es hier. 

Die Wasserwacht beteiligt sich am Wasserrettungszug des DRK-Landesverbands Hessen und an der Katastrophenschutz-Einheit des DRK-Kreisverbandes Gelnhausen. Zudem übernehmen die Helfer den Wachtdienst am Ahler See. Darüber hinaus ist der Einsatz der Wasserwacht auch überregional gefragt, etwa beim Ironman in Frankfurt.

Kooperation mit anderen Einsatzdiensten

Nahezu 80 Prozent aller Katastrophen haben ihren Ursprung in Starkregen und Unwetter. Die Wasserwacht ist Teil des komplexen Hilfeleistungssystems des Deutschen Roten Kreuzes und arbeitet mit allen Einsatzdiensten im DRK eng zusammen. Sie hält für Hochwasserkatastrophen Wasserrettungszüge bereit, die mit Behörden und anderen Hilfs- und Wasserrettungs-Organisationen der jeweiligen Bundesländer eng zusammenarbeiten. Doch auch bei anderen Großschadensereignissen wird die Wasserwacht gerufen. Zu ihren Einsatzkräften zählen ausgebildete Wasserretter, Rettungstaucher sowie Teams mit speziellen Motorrettungsbooten. Sie kommen sowohl regional, überregional als auch länderübergreifend zum Einsatz und entsenden Fachberater für Hochwasser in die einzelnen Stäbe und Führungsgremien. Dem Engagement unserer Ehrenamtlichen ist es zu verdanken, dass immer weniger Menschen zu Schaden kommen.

Helfen Sie doch mit! Sorgen Sie mit uns für Sicherheit an und in unseren Gewässern. Sprechen Sie uns einfach an.